Holiday Home/Apartment - 6 persons - 83270 - Saint Cyr-Sur-Mer

6 persons
Holiday Home/Apartment

Overview

Object-no.: 257-SCS120
7 nights
From EUR 1,456.-
  • Bedrooms 3
  • Bathrooms 2
  • Living area 150 m²
  • Pets 1
  • Short breaks available No
  • Distance sea/coast 2 km
  • Swimming pool Yes
  • Internet access Yes
  • Woodburning stove Yes
  • Washing machine Yes
  • Dishwasher Yes
  • Non-smoker Yes
See all facilities

Description

We apologize, but the description is not available in English. See the description in German below or see the machine translated text in English.

Dieses Haus: SCS120


Ferienhaus mit Pool

SCS 120 - Ferienhaus  6 Personen

Das 2010 gebaute Ferienhaus steht in einem Wohnviertel, ca. 800 m oberhalb vom Ortszentrum von St. Cyr und 2 km vom nächsten Sandstrand entfernt. Zufahrt ca. 200 m über teilweise sehr steilen, befestigten Weg (enge Kurven; nicht für Fahrzeuge mit geringer Bodenfreiheit geeignet). Ca. 800 m2 großes, von Hecke und Zaun umgebenes Rasengrundstück (elektrische Toreinfahrt) mit Parkmöglichkeit für 2 PKW. Pool (7 x 4 m, 1,50 m tief, gesamte Saison geöffnet) mit Holzterrasse und 6 Liegen. Am Haus teilüberdachte Terrasse mit Mobiliar. Elektro- und Gasgrill. Schöne Dachterrasse mit Meerblick. An der Hausseite Abstellraum, der an das Nachbarhaus angrenzt.
Moderne, geschmackvolle Einrichtung. Helle Fliesenböden und schöne sanitäre Einrichtungen. Sat-TV (deutsche Programme), DVD, Stereoanlage, Internetzugang (WLAN, inklusive), Waschmaschine, Bügeleisen/Bügelbrett. Im Erdgeschoss Elektro-Fußbodenheizung. Im Obergeschoss Klimaanlage mit Kühl-/Heizfunktion.
Hinweis: Rauchen ist im Haus nicht gestattet.




Nebenkosten am Ort:
Strom nach Verbrauch, ca. € 0,18/kWh. Kurtaxe.
Wäsche
mitzubringen. Leihmöglichkeit der Bettwäsche und Handtücher, € 15 pro Person/Wechsel (Bestellung).
Kaution
€ 400 (in bar).
Kinderbett/Hochstuhl
ohne Berechnung (Bestellung).
Haustier
1 Tier erlaubt, € 25 pro Aufenthalt (Anmeldung; weitere Tiere müssen angefragt werden).


SCS 120
4-Zimmer-Haus, 2 Etagen, ca. 150 m2. Erdgeschoss: Großer Wohnraum mit Sitzgruppe, Kaminofen, Essplatz, offene Küche (4 Induktionsfelder, Backofen, Mikrowelle, Geschirrspüler, Kühl-/Gefrierkombination, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster), Terrassenausgänge. Schlafzimmer mit franz. Bett. Dusche. Sep.WC. Abstellraum. Vom Wohnraum Treppe ins Obergeschoss: Zweibettzimmer. Schlafzimmer mit franz. Bett (1,60 m breit) und Dachbalkon. Dusche/Doppelwaschbecken/WC.

Côte d'Azur Côte d'Azur – ein Name, der Träume von Licht und Farben entstehen lässt, der sehnsüchtige Gedanken an tiefblaues Meer bis zum Horizont weckt und imaginäre Wolken von Lavendel-, Rosen- und Thymianduft in die Nase treibt. Der Aufruhr der Sinne hat Tradition. Schon die alten Römer schätzten die Schönheit dieser Landschaft, besetzten und besiedelten sie und vereinnahmten sie schließlich als römische Region Liguria. Entlang der 'Via Aurelia', seinerzeit wichtigste Verkehrsader Südfrankreichs, hinterließen sie zahlreiche Zeugnisse ihrer Kultur; beispielsweise sind in der von Cäsar gegründeten Hafenstadt Fréjus, heute etwa 2 km im Landesinneren gelegen, römische Bauwerke wie das Amphitheater oder die Relikte des einst 40 km langen Aquädukts zu finden.
Restlos begeistert vom strahlenden Licht und der Leuchtkraft der Farben waren und sind die Maler. Ihre Blütezeit war die des späten Impressionismus bis hin zum Kubismus. Kurz vor der Jahrhundertwende ließ sich ein Kreis von Malern in St. Tropez nieder und begründete den Ruf des Künstlerparadieses. Ein Besuch im Impressionisten-Museum des Ortes ist lohnenswert. Matisse, der meist in Nizza lebte, Picasso und Chagall sind die Malheiligen der Côte d'Azur; das Matisse-Museum in Nizza gilt als das wichtigste seiner Art in Frankreich.
Auch heute noch ist die Anziehungskraft auf Künstler und Kunsthandwerker jeder Couleur ungebrochen. Ein Ausflug in die romantischen Dörfer des Binnenlandes beschert eine bunte Palette von Ateliers und Werkstätten; selbst wenn die Spreu vom Weizen getrennt ist, bleibt genügend Auswahl an Bildern, handgefertigtem Schmuck und anderen schönen Dingen.
Und noch eine Gruppe von Besuchern verfiel dem magischen Reiz der blauen Küste mit ihrem milden Klima und der mediterranen Vegetation und prägte maßgeblich ihr heutiges Gesicht: die Adligen und Reichen ganz Europas zog es schon im 18. Jahrhundert hierher, um komfortabel und stilvoll zu überwintern. Ihnen folgte später die amerikanische High-Society, begeisterte sich an den mondänen Badeorten, den eleganten Strandpromenaden und den prunkvollen Hotelpalästen. Der Tourismus war geboren!
Es gibt sicher wenige Landschaften, die die Gefühle der Urlauber so ansprechen wie diese. Grüne Hänge mit Farbtupfern von üppigen Blüten fesseln das Auge, eingerahmt von schroffen Felsnasen, im Hintergrund die Seealpen, vom Dunst verhüllt. Der Küstensaum an der Flanke des Esterel-Gebirges präsentiert sich blau-weiß-rot in den französischen Nationalfarben: blau das Meer, in das die roten Porphyrfelsen eintauchen, weiß die Gischt, die sie umspielt.
Reizvolle Kontraste finden sich überall. Kilometerlange Sandstrände tragen ein symmetrisches Muster von Sonnenschirmen und -liegen, während sich an den bizarren Küsten einsame, idyllische Buchten verbergen. In den Küstenstädten Cannes, Nizza und Monte-Carlo pulsiert das Leben unter südlicher Sonne, doch schon nach kurzer Fahrt ins bergige Hinterland dominiert unverfälschte, nach Kräutern duftende Natur, bezaubern stille Dörfer mit ihrer jahrhundertealten Schönheit und Ruhe.
Sollte sich nun noch eines der vielen hübschen Restaurants finden, das dem Gast die aromatisch-knoblauchgeschwängerten einheimischen Gerichte vorsetzt, dazu den landestypischen Rosé, so ist das Glück vollkommen.

Anreise
Rhônetalautobahn über Lyon – Orange – Aix-en-Provence und weiter über die Autoroute du Soleil bis Nizza. Mulhouse – Nizza ca. 860 km (Autobahngebühren für Pkw ca. € 73). Wer Zeit und Muße hat, sollte eine Strecke über die berühmte Route Napoléon wählen, die von Grenoble bis Nizza durch die schönsten und wildesten Landschaften Savoyens und der Provence führt (Genf – Nizza ca. 760 km). Autobahngebühren Genf – Grenoble ca. € 18.
Alle Angaben Stand 2018.

Saint Cyr-sur-Mer Das überschaubare Saint Cyr-sur-Mer liegt an der stark gegliederten Küste der Bucht von La Ciotat, 9 km nordwestlich von Bandol. Am Meer der Ortsteil Les Lecques/La Madrague mit dem kinderfreundlichen, etwa 1,5 km langen groben Sandstrand und mit Fischer- und Jachthafen. In der Saison kulturelle und sonstige Veranstaltungen. Das Hinterland lockt mit hübschen Dörfern wie La Cadière, Le Castellet und mit kleinen Weingütern.

WICHTIG! Es ist nur eine begrenzte Art von Haustieren (möglicherweise auch nur in gewissen Zeiträumen) erlaubt. Für genaue Informationen kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

Facilities

  • Distances

    Distance beach
    2 km
    Distance next town
    5 km
    Distance refTown
    25 km
    Distance shop
    800 m
    Distance towncenter
    800 m
  • Facilities

    air conditioning
    Yes
    crib
    Yes
    Dishwasher
    Yes
    fireplace
    Yes
    Heating
    Yes
    Internet
    Yes
    nonsmoking
    Yes
    other Internet
    Yes
    pets allowed
    Yes
    Pool
    Yes
    Private Pool
    Yes
    SatTV
    Yes
    terrace
    Yes
    TV
    Yes
    washingmachine
    Yes
    Wi-Fi
    Yes
  • House information

    Bathrooms
    2
    Bedrooms
    3
    Rooms
    4
    Sqm
    150
    Toilets
    2

Prices and calendar

Calendar

Arrival

Previous month Next month
  • March 2019
    MTWTFSS
    9123
    1045678910
    1111121314151617
    1218192021222324
    1325262728293031
    14
  • April 2019
    MTWTFSS
    141234567
    15891011121314
    1615161718192021
    1722232425262728
    182930
    19
Available
Occupied
   Arrival possible

Duration

Duration

Price

Period

Arrival
Departure
Duration
1 week

persons

Up to 6 persons

Please notice

Arrival not specified.
Rental terms